Tagesaktueller Cer-Preis

Cer-Chemie

Nachweis

2 ml einer salpetersauren Cer(IV)-Lösung wird mit 5 Tropfen H2O2-Lösung versetzt und mit Ammoniak-Lösung neutralisiert. Dabei - oder nach leichtem Erwärmen - bildet sich ein rotbrauner Niederschlag. Dieser wird nach weiterem Erwärmen gelb. In ammoniakalischer Lösung fallen aus Cer(III)- und Cer(IV)-Lösungen bei Zugabe von Wasserstoffperoxid Peroxid-Hydrate aus, die gelb-bräunlich oder rotbraun gefärbt sind. Die ungefähre Zusammensetzun…

» Lesen Sie mehr…

Darstellung

Nach einer aufwendigen Abtrennung der Cer-Begleiter wird das Oxid mit Fluorwasserstoff zum Cerfluorid umgesetzt. Anschließend wird es mit Calcium unter Bildung von Calciumfluorid zum Cer reduziert. Die Abtrennung verbleibender Calciumreste und Verunreinigungen erfolgt in einer zusätzlichen Umschmelzung im Vakuum. Die jährliche Weltproduktion liegt bei ca. 24.000 t.…

» Lesen Sie mehr…

Eigenschaften

Von Cer sind vier Modifikationen bekannt. Das silbrigweiß glänzende Metall ist hinter Europium das zweitreaktivste Element der Lanthanoide. Oberhalb von 150 °C verbrennt es unter heftigem Glühen zum Cerdioxid. Mit Wasser reagiert es zum Cer(III)-hydroxid. Cer kommt in Verbindungen als dreiwertiges farbloses oder vierwertiges gelbes bis orangefarbiges Kation vor. Unter Wärmeeinfluss wird es durch Ethanol und Wasser sehr stark angegriffen. Auch in Laugen wird es un…

» Lesen Sie mehr…

Verbindungen

Oxide Cer(III)-oxid Ce2O3, goldglänzender keramischer Feststoff Cer(IV)-oxid CeO2 Cer(III,IV)-oxid Ce3O4, blauer keramischer Feststoff   Halogenide Cer(III)-fluorid CeF3 Cer(IV)-fluorid CeF4 Cer(III)-chlorid CeCl3 · 7 H2O, weiße stark hygroskopische Substanz Cer(III)-bromid CeBr3 Cer(III)-iodid CeI3   Sonstige Verbindungen Cer(III)-sulfat Ce2(SO4)3 · 8 H2O, farblose Substanz Cer(IV)-sulfat Ce(SO4)2, gelbe Su…

» Lesen Sie mehr…

 
Impressum | © 2013, done by Werbeagentur PR3000
Fenster schließen
Cer-Chemie